Mein Wunschhaus

Philosophie & Werte

Martin Rensch, Dirk Wolschke (v.l.n.r.)
Geschäftsführer der RENSCH-HAUS GMBH

Als Familienunternehmen in fünfter Generation verknüpft RENSCH-HAUS die Erfahrung von über 140 Jahren mit innovativer Technik und zukunftsweisenden Baukonzepten. "Aus Tradition hat für uns die Bauqualität unserer Häuser oberste Priorität, denn handwerkliche Güte ist die Grundlage unserer Arbeit. Wir verstehen uns als Hausmanufaktur - ohne industrielle Massenproduktion mit ihren technischen Kompromissen und produzieren ausschließlich in Deutschland."

"Wir bauen individuell geplante Häuser, jedes einzigartig, auf die persönlichen Wünsche und Bedürfnisse der Erbauer abgestimmt. Sie spiegeln das Lebensgefühl und den Lebensstil ihrer Bewohner wider."

Darüber hinaus setzt das Unternehmen auf standardisierte Qualität durch den Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF). Als Verbandsmitglied ist RENSCH-HAUS dem dort eigens entwickelten dreistufigen Qualitätssystem in der Qualitätsgemeinschaft Deutscher Fertigbau (QDF) angeschlossen: "Die Anforderungen in den Bereichen Produkteinsatz und -qualität, Bauausführung, Energieeffizienz, Umweltschutz und Vertragsgrundlagen gehen weit über die gesetzlichen Vorgaben hinaus und werden mit Hilfe regelmäßiger Qualitätskontrollen sicher gestellt", erklärt Martin Rensch, Vorstandsvorsitzender der Bundes-Gütegemeinschaft Montagebau und Fertighäuser (BMF).

Sicherheit möchte der Hersteller seinen Kunden aber nicht nur in punkto Qualität, sondern auch in Bezug auf Beratung, finanzielle Kalkulation, Terminsicherheit, Gewährleistung und Kundendienst bieten. "Hervorragender Service" lautet das Ziel, und zwar vom ersten Kontakt im Internet bis hin zur so genannten Nutzungsphase nach dem Einzug. Denn nur mit Service schafft das Unternehmen Kundennähe und kann so seine oberste Prämisse erfüllen: "Wir möchten die Wünsche und Vorstellungen unserer Kundschaft exakt ermitteln", sagt Martin Rensch. "Denn nur dann können wir ihnen ein darauf abgestimmtes Hauskonzept anbieten, das Baustil, Architektur und Innenausstattung harmonisch miteinander verbindet."

RENSCH-HAUS setzt zu Beginn der Bausaison 2018 ein neues, vielversprechendes Zeichen

Ab sofort tritt das Unternehmen unter dem Slogan "Bauen mit Respekt." auf. Dirk Wolschke, Geschäftsführer bei RENSCH-HAUS: "Bauen mit Respekt." bedeutet für uns bei RENSCH-HAUS, dass wir allergrößten Wert auf den Umgang und die Wünsche unserer Kunden legen. "Bauen mit Respekt." bedeutet zugleich ein fairer Umgang mit Mitarbeiterinnen, Mitarbeitern, Partnern und Zulieferern. Und nicht zuletzt, bedeutet "Bauen mit Respekt." auch der sorgsame Umgang mit unserem Baustoff Holz, mit anderen Ressourcen, mit Energie und dem Umgang mit weiteren Wertstoffen. Gesundes, das Leben positiv beeinflussendes Wohnen kann nach unserer festen Überzeugung nur entstehen, wenn mit Respekt und nach traditionellem Handwerk gebaut wird.

RENSCH-HAUS wird heute in 5. Generation als Familienbetrieb geführt. "Der Blick auf die Schöpfung, Fairness und Verantwortung sind nachweislich traditionelle Wurzeln von RENSCH-HAUS, die sich auf alle Facetten des unternehmerischen Handelns übertragen lassen", so Dirk Wolschke. "Die Pfeiler für den Erfolg, liegen darin verankert, dass es für Familie Rensch schon immer sehr wichtig war, diese Werte zu leben und weiterzugeben.

"Dirk Wolschke weiter: "Bauen mit Respekt." bringt unser Handeln in aller Kürze auf den Punkt."

Jetzt Infopaket
anfordern!
Hausbau-BLOG
lesen...
Über 150 Referenz-
häuser online!