Fördermittel

Energie zu sparen bedeutet, doppelt Geld zu sparen.

Unsere Häuser sind besonders energiesparende Effizienzhäuser, die finanziell gefördert werden können. Mit unseren diffusionsoffenen Dämmkonzepten thermo-around aktiv und thermo-around natur und intelligenten, ökologisch hochwertigen Haustechnik-Konzepten erreichen wir hervorragende Verbrauchswerte und übertreffen das aktuelle Gebäudeenergiegesetz (GEG) mit Leichtigkeit.
Unsere Häuser auf Thermo-Fundamentplatte werden als Einfamilienhaus serienmäßig als Effizienzhaus 40 gebaut. Sie sparen Energiekosten und kommen möglicherweise in den Genuss staatlicher Förderung.

Nutzen Sie die attraktiven Fördermöglichkeiten.

Je besser die Effizienzklasse Ihres Hauses ist, desto attraktiver sind die Fördermodelle, die Ihnen gesetzlich zustehen. So sparen Sie und reduzieren die Energiekosten des Hauses im täglichen Betrieb erheblich.

Die neue Bundesförderung für nachhaltige Gebäude.

Das Qualitätssiegel „Nachhaltiges Gebäude" ist ein staatliches Qualitätssiegel für Gebäude. Voraussetzung für die Vergabe ist, dass beim Hausbau allgemeine und besondere Anforderungen an die ökologische, soziokulturelle und ökonomische Qualität von Gebäuden erfüllt werden.

Mit der Konzentration der Fördermittel für den Bau von Einfamilienhäusern auf das Effizienzhaus 40 NH rücken neben der Minimierung des Energieverbrauches und der Reduzierung von Treibhausgasemissionen im Gebäudesektor mehr Aspekte des nachhaltigen Bauens in den Blickpunkt.

Das BNK (Bewertungssystem nachhaltiger Kleinwohnhausbau) ermöglicht eine neutrale und herstellerunabhängige Einschätzung zur Nachhaltigkeitsqualität des geplanten Wohnhauses. Der Kriterienkatalog bietet dabei einen großzügigen Spielraum, um die Anforderungen zu erfüllen. Aus insgesamt 19 Kriterien muss der Bauherr einige Mindestanforderungen erfüllen und eine bestimmte Punktzahl erreichen. Das ist entscheidend, um das Nachhaltigkeitszertifikat und damit die Möglichkeit zur Beantragung der Effizienzhaus 40 NH-Förderung zu erhalten.

Zu den Beispielen der neuen Kriterien gehört der sparsame Umgang mit Brauchwasser, was in seiner Umsetzung auch nicht neu ist. So begrenzt RENSCH-HAUS an den Waschbecken die Wasserdurchflussmenge. Einzelne Forderungen lassen sich jedoch auch durch andere Maßnahmen ausgleichen, zum Beispiel indem der Bauherr einen Teil des Regenwassers auffängt und für den Garten nutzt – diese Form der gelebten Nachhaltigkeit ist seit Jahren erprobt.

Konkret können für ein Effizienzhaus 40 NH inklusive Baubegleitung und NH-Zertifizierung bis zu 120.000 Euro als zinsgünstiger KfW-Kredit mit einem maximalen Tilgungszuschuss in Höhe von 16.000 Euro beantragt werden.

Informieren Sie sich jetzt über die interessanten Zinssätze der KfW und sprechen Sie mit Ihrem RENSCH-HAUS Fachberater über die Möglichkeiten zur Förderung des Effizienzhauses 40 NH.

Regionale Fördermöglichkeiten.

Über weitere regionale Fördermöglichkeiten, die von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich sein können, informiert Sie Ihr Fachberater.

Sprechen Sie mit Ihrem Fachberater über die Bedingungen der verschiedenen Förderprogramme und gegebenenfalls über weitere optionale Fördermöglichkeiten in Ihrer Region.

WEITERE THEMEN

Hauslinien

Architektur, Stil und Größe – hier zeigen wir Ihnen unsere verschiedenen Hauskonzepte.

Grundstücke

Informieren Sie sich über aktuelle Grundstücke in Ihrer Region.

RENSCH-HAUS in Ihrer Nähe.

Finden Sie Ihren Fachberater vor Ort.

Schauen Sie vorbei.

Entdecken Sie unsere Verkaufsbüros und Musterhäuser.

Standorte anzeigen
Möchten Sie mehr erfahren?

Erhalten Sie jetzt umfassende Informationen.

Infos anfordern